Hauswirtschaftsraum | Clever einrichten mit Möbel Turflon

Hauswirtschaftsraum

Was ist ein Hauswirtschaftsraum?

Ein Hauswirtschaftsraum ist ein Raum in einem Haus oder in einer Wohnung, in dem alltägliche Hausarbeiten wie Wäschewaschen und Bügeln erledigt, aber auch Vorräte sowie Putzutensilien aufbewahrt werden können. Oftmals befindet sich der Raum neben der Küche, da hier die nötigen Installationen schon in der Wand liegen und nur noch in den nebenstehenden Raum durchgeführt werden müssen.

Was bringt ein Hauswirtschaftsraum?

Wer heutzutage ein Haus baut, verzichtet aus Kostengründen oft auf eine Unterkellerung. So fällt ein besonders großer Teil an Stauraum-Möglichkeiten weg. Auch in modernen Wohnungen ist das Platzangebot meist begrenzt. Früher oder später stellt sich die Frage: Wohin mit der Waschmaschine und den Wäschebergen? Wohin mit Putzutensilien, Staubsauger und Getränkekisten? Und wo können Vorräte gelagert werden, ohne in der Küche viel Platz einzunehmen? Schließlich geht der Trend immer mehr dazu, besonders Küche und Bad so minimalistisch wie möglich zu halten. Küchengeräte, Waschmaschine oder Staubsauger stören oft das Gesamtbild. Deshalb ist es besonders bei Neubauten von Vorteil, bei der Planung direkt einen Hauswirtschaftsraum zu berücksichtigen. So können alle Dinge, die nicht sichtbar sein sollen, übersichtlich in Regalen oder Hochschränken verstaut werden. Dieses System sorgt dafür, dass Sie dauerhaft Ordnung halten können und somit eine genaue Übersicht über Vorräte und Utensilien haben.

Hauswirtschaftsraum: Das können Sie unterbringen

Einige Begriffe sind im vorherigen Abschnitt bereits gefallen. In erster Linie ist der Hauswirtschaftsraum bestens geeignet, um dort große Geräte wie die Waschmaschine und den Trockner unterzubringen. Auch das Bügeleisen samt Bügelbrett, das meist den Look des Wohnzimmers beeinträchtigt, findet hier seinen Platz. Nicht so oft genutzte Küchengeräte, die im Normalfall den minimalistischen Charakter der Küche schmälern würden, können ebenfalls im Hauswirtschaftsraum platziert und bei Bedarf hervorgeholt werden. Viel Stauraum nehmen oft auch Putzutensilien wie Reinigungsmittel, Putztücher, Putzeimer oder der Wischmopp ein. All das lässt sich im Abstellraum ordentlich in Schränken und Kisten verstauen. Der Staubsauger muss ebenfalls nicht mehr für alle sichtbar sein.

Neben all diesen Dingen lassen sich auch Vorräte im Hauswirtschaftsraum bestens lagern. So können Sie sich in der Küche auf das Wesentliche konzentrieren und haben einen genauen Überblick über Ihre Bestände. Doch nicht nur als Vorratskammer macht der Hauswirtschaftsraum eine gute Figur, auch zur Aufbewahrung von Pfandflaschen und Altglas oder für die Mülltrennung eignet sich der praktische Raum.

Je nach Platzangebot können Sie außerdem Kleidung, die Sie nicht das ganze Jahr über benötigen, im Hauswirtschaftsraum unterbringen. So lassen sich zum Beispiel Winterschuhe oder dicke Winterjacken aus dem Kleiderschrank verbannen. Auch für Weihnachtsdeko, Werkzeug oder Outdoor-Equipment findet sich hier ein Platz.

Anforderungen an einen Hauswirtschaftsraum

Bevor Sie sich an die Planung des Abstellraumes machen, sollten Sie die wichtigsten Anforderungen an einen solchen Raum kennen.

  • In Räumen wie dem Hauswirtschaftsraum ist die Luftfeuchtigkeit normalerweise höher als in Wohnräumen. Deshalb sollte der Raum idealerweise über ein Fenster verfügen, damit Sie lüften und auf diese Weise Schimmelbildung vorbeugen können.
  • Achten Sie darauf, dass der Raum über einen Wasser- und Abwasseranschluss verfügt. So haben Sie die Möglichkeit, die Waschmaschine anzuschließen. Oftmals befindet sich der Hauswirtschaftsraum neben der Küche, da hier die nötigen Installationen schon in der Wand liegen und nur noch in den nebenstehenden Raum durchgeführt werden müssen.
  • Außerdem sollten ausreichend Steckdosen für Großgeräte wie Waschmaschine, Trockner, Kühltruhe oder Tiefkühlschrank vorhanden sein.

Hauswirtschaftsraum: Möbel und praktische Lösungen

Sind die Anforderungen an den Vorratsraum erfüllt, steht der Planung nichts mehr im Wege. Hier ist Ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt. Je nach Platzangebot und Geschmack haben Sie die Wahl zwischen vielen cleveren Ausstattungs-Lösungen für Ihren Hauswirtschaftsraum.

Zunächst steht das Grundgerüst auf dem Plan: Machen Sie sich Gedanken über die passenden Hauswirtschaftsraum-Möbel, die eine praktische Basis für diesen Raum schaffen. Dabei ist eine Kombination aus offenen Regalsystemen und geschlossenen Schränken von Vorteil. So haben Sie den Blick auf das Wesentliche und sorgen gleichzeitig für ein ordentliches Erscheinungsbild. Besonders deckenhohe Hochschränke bieten jede Menge Platz. Darin können vor allem sperrige Teile wie Staubsauger, Besen oder Wischmopp gelagert werden.

Achten Sie ebenfalls darauf, eine Arbeitsplatte zu integrieren, auf der sich beispielsweise ideal Wäsche falten lässt. Ist der Platz für eine Arbeitsplatte nicht gegeben, können Sie stattdessen einen Unterschrank mit einer ausziehbaren Tischfläche aus dem Schubfach einbauen. So schaffen Sie eine zusätzliche Fläche, die je nach Bedarf im Handumdrehen geschaffen wird.

Mit in die Planung einberechnet werden kann auch eine Einbauspüle, die dann u. a. für Handwäsche, das Füllen des Putzeimers und zum Händewaschen nützlich ist.

Des Weiteren stellt sich die Frage, wie und wo Sie die Waschmaschine sowie den Trockner platzieren möchten. Am besten ist es, wenn beide Geräte leicht erhöht im Schranksystem verbaut sind, um den Rücken beim Ein- und Ausräumen der Wäsche zu entlasten. Praktisch sind vor allem Auszugs-Bretter unterhalb der Waschmaschine. Darauf können Sie den Wäschekorb abstellen und bequem die Wäsche ein- bzw. ausräumen. Den Abstellraum können Sie zusätzlich mit einem Wäscheständer ausstatten, um die Wäsche direkt aufzuhängen. Auch ein im geschlossenen Unterschrank platzierter Wäschesammler ist praktisch, um die Wäsche zu sortieren und zu verhindern, dass die Wäsche sichtbar irgendwo herumliegt.

Im Unterschrank perfekt unterbringen lässt sich außerdem ein Abfalltrennsystem mit herausnehmbaren Körben oder Tragetaschen. Der Müll ist so bestens vor Besucherblicken geschützt, kann gleichzeitig ordnungsgemäß getrennt und somit ordentlich entsorgt werden.

Damit auch Ihre Getränke einen geeigneten Platz im Hauswirtschaftsraum haben, sind Getränkekistenhalter zu empfehlen. Achten Sie dabei auf eine ergonomische Regalkonstruktion, damit Sie die Kisten rückenschonend entnehmen und lagern können.

Zu guter Letzt eignet sich der Hauswirtschaftsraum auch wunderbar, um Schuhe und Kleidung darin aufzubewahren. Ihre Schuhe können Sie ordentlich in einem Schuhschrank verstauen, während in einem Garderobenschrank – idealerweise mit Kleiderstange – je nach Jahreszeit die Sommer- oder Winterkleidung untergebracht ist.

Hauswirtschaftsraum einrichten: Optionen in der Übersicht

  • offene Regalsysteme und geschlossene Schränke
  • deckenhohe Hochschränke 
  • Arbeitsplatte oder Unterschrank mit ausziehbarer Tischfläche
  • Einbauspüle
  • leicht erhöhter Platz für Waschmaschine und Trockner
  • Auszugs-Brett unterhalb der Waschmaschine 
  • Wäschesammler
  • Abfalltrennsystem
  • Getränkekistenhalter
  • Schuhschrank und Garderobenschrank 

Kleiner Hauswirtschaftsraum: Ideen bei Platzmangel

Besonders schmale bzw. kleine Hauswirtschaftsräume müssen so effizient wie möglich eingerichtet werden, denn das Platzangebot ist begrenzt. Am besten ist es, den vorhandenen Platz bis in die kleinste Ecke auszunutzen. Dafür eignen sich zum Beispiel raumhohe, geschlossene Schranksysteme. Die geschlossenen Türen sorgen dafür, dass der kleine Raum nicht zu überfüllt wirkt.

Dennoch können Sie mit flachen, offenen Regalsystemen arbeiten, um den Look des Raumes etwas zu variieren und ihm Luft zu geben. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie noch genug Bewegungsfreiheit haben, um sich bequem bewegen zu können. Wie bereits genannt, können Sie auch mit ausziehbaren Tischflächen arbeiten, die in die Unterschränke integriert sind. So steht Ihnen bei Bedarf eine Arbeitsplatte zur Verfügung. Auch die Farbe des Hauswirtschaftsraums macht bereits viel aus. Helle Wände und Möbel lassen den Raum größer und freundlicher wirken.

Hauswirtschaftsraum planen in der Turflon Küchenarena

Ein Hauswirtschaftsraum ist der perfekte Helfer für den Alltag. Wir unterstützen Sie dabei, diesen praktischen Raum so zu gestalten, dass er sich bestens in das bestehende Gesamtbild Ihrer Küche einfügt. Sie entscheiden, welche Ausstattung Ihr Hauswirtschaftsraum haben soll. Schließlich geht es darum, Ihnen den Alltag mithilfe praktischer Lösungen zu erleichtern. Auch bei den Farben und Materialien der Fronten, der Arbeitsplatte und der Griffe haben Sie die Qual der Wahl. Nennen Sie uns einfach Ihre Wünsche: Wir sind für die Planung und auch die weitere Ausführung Ihr optimaler Ansprechpartner. Vereinbaren Sie jetzt Ihren Beratungstermin in der Turflon Küchenarena!

Ein Beispiel aus unserem Planungsprogramm

Jetzt inspirieren lassen!